Stativkopf SUNWAYFOTO GH-PRO II

Stativkopf SUNWAYFOTO GH-PRO II

Hintergrund

Manfrotto 3-Wege Neiger ohne Arca Swiss Kupplung

Während meiner Ausbildung, also vor über zehn Jahren, habe ich mir ein Stativ gekauft. Das war damals vom Budget gerade noch zu vertreten (so ungefähr ein Monatsgehalt 😉 ) aber von der Qualität recht gut: ein Manfrotto 055XPROB mit einem einfachen aber robusten 3-Wege Neiger. Später habe ich mir noch einen Kugelkopf dazu gekauft, konnte mich aber nie wirklich damit anfreunden. Mir hat es immer besser gefallen die Achsen unabhängig voneinander einzustellen. Mit dieser Kombination habe ich seit dem alle Aufträge fotografiert. Das hat auch immer prima funktioniert und ich kann das Stativ uneingeschränkt empfehlen.

Nur…

Arca Swiss

Nur irgendwann war mir der Stativkopf zu ungenau. Ich wollte einen Getriebeneiger.

Das klingt jetzt jedoch einfacher als man denkt. Es gibt auch hier zwei Lösungen von Manfrotto, jedoch haben die noch diese alten klobigen Wechselplatten und sind relativ groß. Meinen bisherigen Stativkopf habe ich mit einem Adapter auf das Arca Swiss System umgerüstet. In meinen Augen die einzige praktikable Lösung.

Die alternative

Nach einiger Recherche bin ich auf den . SUNWAYFOTO GH-PRO II gestoßen.

Bestellt habe ich ihn über einen Ebay Shop aus China. Der Versand hat ca. 3 Wochen gedauert und dann war das Teil gut verpackt da. Neben dem Stativkopf ist noch eine Arca Swiss kompatible Schnellwechselplatte, zwei Innensechskantschlüssel, ein Beutel aus Neopren, eine Beschreibung, ein Microfasertuch sowie ein Stativgewindeadapter dabei. 

Der erste eindruck

Auf den ersten Blick macht der GH-PRO II einen guten Eindruck.

Ich habe inzwischen einige Jobs damit fotografiert und bin recht zufrieden. Die Verstellung der einzelnen Achsen ist gut und sehr genau. Angenehm ist der zusätzliche Drehteller oben auf dem Stativkopf. So kann ich die Kamera zunächst ins Wasser bringen und anschließend noch horizontal schwenken. Leider scheint jedoch die Markierung oben nicht zu stimmen. D. h. wenn ich da auf 0° bin und die Kamera kippe, dreht sie sich zur Seite weg. Das muss ich jedoch nochmal genau überprüfen.

Leave a comment